* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Erotische Stories


Webnews







Alter macht geil Teil 2

Seine Frau genoss derweil die Sonnenstrahlen und hing ihren Träumen nach. Der Fremde im Schwimmerbecken hatte ihr gefallen und jetzt unterhielt sich ihr Mann mit ihm. Gut sah er aus und sie öffnete leicht ihre Schenkel, dass die warmen Strahlen auch zwischen ihren Beinen zu spüren waren. Silvia, so hieß die süße Träumerin, hatte trotz ihres Alters noch immer große Lust auf Sex und Erotik. Doch ihr Mann wollte nur selten ihren noch fast jugendlichen Körper genießen. So trieb sie es, wenn er sich mit Freunden traf oft selbst mit sich. Sie wählte sich im Laptop in heiße Sexseiten ein, las Geschichten oder schaute aufregende Filme. Oft saß sie nur im weißen Morgenmantel bekleidet vor dem Bildschirm, mit einer Hand auf der  Tastatur und mit der anderen rieb sie ihre buschige Votze, die meist schon nach wenigen Minuten feucht, ja klitschnass war. Sie surfte durch das Netz und Tabus gab es nur wenige, ja je älter sie wurde um so versauter wurden ihre schmutzigen Phantasien. Bis auf KV und SM  konnte sie sich alles zumindest in ihrer triebhaften Phantasie vorstellen ob auch trauen, war eine andere Frag - wenn auch mangels Gelegenheit. Oft ging sie auch noch ohne Höschen zum Einkauf und mit ihren strammen Schenkeln konnte es sie sich erlauben auch noch kürzere Röcke zu tragen ohne gleich nuttig zu wirken

In dem Stadtteil in dem sie wohnten galten sie als seriöse Mitbewohner, gerngesehene Gäste und keiner der Freunde und  Bekannte ahnte welch unendliche Geilheit fast tagtäglich noch in Silvia schlummerte. Wenn sie sich verwöhnte kam es ihr oft nicht nur einmal sondern je mehr sie es trieb um so geiler wurde sie. Oft ging sie dann in die Stadt ,setzte sich in ein Café und  beobachtete die Nachbartische.So mancher Gast gefiel und und am liebsten hätte sie lauthals heraus geschrieen,“Ich bin so geil,fickt mich doch“. Doch stattdessen presste sie ihre Schenkel zusammen und ihre Feuchtigkeit tropfte auf den Stuhl.

Fortsetzung folgt

2.7.14 11:57
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung