* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Erotische Stories


Webnews







Erlebnis im Kino

Seit ich den ersten fremden Schwanz verwöhnen durfte, war ich süchtig nach neuen Erlebnissen. In meiner fast krankhaften Geilheit suchte ich mir den Kick in Pornokinos, die noch heute eine wundervolle Anziehung für mich darstellen.

Beim ersten Mal im Kino wusste ich nicht wie ich mich verhalten sollte.Da ich bi bin ging ich in den Gaybereich. Dort zeigte ein Film  wie ein älterer Mann an einem gloryhole auf der Autobahntoilette genussvoll  geblasen wurde. Wie liebevoll lutschte der junge Mann den dicken Schwanz des Alten. Der stöhnte laut als er vom Mund des Jungen verwöhnt wurde. Es sah aus als würde der Grauhaarige  in einem geile große Votze stoßen.

Ich spürte,dass ich langsam eine Beule bekam und setzte mich in den Kinosessel.Lange hielt ich es nicht aus .Ich öffnete den Reißverschluss und fing an mein  gutes Stück zu streicheln. Wie gerne hätte ich die Rolle des Alten eingenommen und es einfach einmal ausprobiert in den Rachen des Jungen meinen Schwanz zu drücken.

Als ich die Stuhlreihe entlang sah, entdeckte ich einen  älteren Mann, der sechs Sitze entfernt ebenfalls seinen Schwanz bearbeitete. Ich war fasziniert wie hingebungsvoll er seinen prallen Prügel bearbeitete während er auf die Leinwand stierte. Oh,der ist genau geil wie Du,dachte ich und wusste nicht ob ich ihn oder den Film verfolgen sollte. Längst hatte sich auf meiner Eichel Vorsaft gebildet und meine Vorhaut flutschte  und es klang wie nach Schmatzen.

 Jetzt schaute auch er zu mir und beobachtete mein Wichsspiel.

Ich öffnete die Knöpfe an meiner Hose, zog meinen Slip nach unten, damit er mein ganzes Geschmächt sehen konnte. Ich spielte an meinen Eiern, leckte meinen Vorsaft von meinen Fingern und benahm mich wie eine geile Mundvotze. Sein Blick wurde immer gieriger und er wichste immer schneller seinen pochenden Prügel.

Ich hielt es nicht mehr aus, stand auf und lief in der Stuhlreihe mit gezücktem Schwanz auf ihn zu. Ohne zögern öffnete er seinen Mund und ließ sich von mir ficken. Die geile alte Sau hatte Erfahrung. Sie umschloss meinen Penis wie eine geile Votze mit dicken Schamlippen. Gleichzeitig  spielte seine Zunge an meiner Eichel und lechzte nach jedem Tropfen meines Vorsaftes. Immer wie wollte seine Zungenspitze das Nillenloch ficken. Mit seinen Zähnen rieb er sanft an meinen harten Stamm.

Ich drückte seinen Kopf mit den Händen an meinen  Körper, ja ich wollte ihn noch härter spüren und tief in seinen  Rachen spritzen.

Fortsetzung folgt

 

 

30.8.13 14:30


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung